Team

 
KarinKalbantnerWernicke.png

Karin Kalbantner-Wernicke

1. Vorsitzende und Gründerin der Fördergesellschaft Samurai-Programm e.V.
Physiotherapeutin, Shiatsu-Lehrtherapeutin für Erwachsene, Babys und Kinder

Ihre Erfahrungen aus mehrjährigem Studienaufenthalt in Japan und ihre Schwerpunktarbeit mit Babys, Kindern und kindlicher Entwicklung fließen in das energetische Entwicklungskonzept hinein, dessen Wegbereiterin sie ist, um Shiatsu bei Babys und Kindern dem heutigen Stand und Wissen anzupassen. Seit über 25 Jahren Unterrichtstätigkeit im In- und Ausland. An verschiedenen Schulen führte sie Shiatsu für Kinder („Samurai-Shiatsu“) ein, ist Autorin mehrerer Bücher sowie zahlreicher Fachartikel.

ThomasWernicke.png

Thomas Wernicke

Vorstand & Gründer der Fördergesellschaft
Samurai-Programm e.V.
Experte für japanische Kinderakupunktur (Shōnishin)

Facharzt für Allgemeinmedizin, Zusatzausbildungen in Naturheilverfahren, Akupunktur, Kinderakupunktur (Shônishin), Psychosomatik, Manuelle Säuglings- und Kinderbehandlung, frühkindliche Entwicklungsdiagnostik, klass. Homöopathie, Chirotherapie.
Er ist international anerkannter Experte für Shōnishin. In Europa vertritt er die größte Shōnishin-Schule Japans, ist international als Ausbildungsleiter tätig und hat neben zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen mehrere Fachbücher geschrieben.

 

Martina Ecker

2. Vorsitzende der
Fördergesellschaft Samurai-Programm e.V.
Ansprechpartnerin für das
Samurai-Programm in Österreich

Martina hat Ihre Shiatsu Ausbildung beim Europäischen Shiatsu Institut 2013 abgeschlossen. Die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit liegen in der Behandlung von Babys und Kindern. Als begeisterte Samurai-Trainerin und Netzwerkerin freut sich Martina die Entwicklung und Verbreitung des Samurai-Programmes in Österreich zu unterstützen.

Svenja Schaper

Ansprechpartnerin für das Samurai-Programm in England

Svenja arbeitet als Shiatsu Praktikerin. Sie hat ihre Shiatsuausbildung an der British School of Shiatsu-Do (BSS-Do) absolviert und ihr Diplom 2013 erhalten. Sie hat die letzten zwei Jahre dort bei Ausbildungskursen assistiert und ist jetzt dabei, die Lehrerinausbildung für Shiatsu Shin Tai bei der BSS-Do zu machen. Sie ist mit großer Begeisterung dabei ihre Shiatsu Praxis mit Kindern weiter zu entwickeln und ihre Erfahrungen als Grundschullehrerin für Kinder mit Lernbehinderungen über die letzten 10 Jahre mit energetischer Körperarbeit aus fernöstlicher Sicht zu verbinden. Svenja hat das erste Samurai Buch und die Webseite ins Englische übersetzt.

 
GrantTrewenack.png

Julian Weber

Illustrationen für das Samurai-Projekt

Julian lebt in Berlin und studiert seit 2010 Animationsfilm an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg und hat bereits einige kleine Animationsflime produziert. Ausserdem zeichnet er Comics und Illustrationen wie zum Beispiel für die Geschichten von Kooko und seinen Freunden. "Ich freue mich wenn euch meine Zeichnungen gefallen."

Kadja Gericke &
Christel Kiener

Verlagsteam des Samurai-Projekts

Christl (rechts) lektoriert die Texte und Kadja (links) setzt sie liebevoll, so dass sie dann in gedruckter Form so vorliegen wie auf diesem Foto.

 

Éva Jászberény

Ansprechpartnerin für das Samurai-Programm in Ungarn

Éva arbeitet als Shiatsu-Praktikerin und unterrichtet seit 10 Jahren Shiatsu in Ungarn. Sie hat in der Internationalen Shiatsu Schule Budapest Ihre Ausbildung absolviert und 2004 Ihr Shiatsu Diplom erhalten. In der selben Schule war sie 9 Jahre lang als Lehrerin tätig. Zur Zeit unterrichtet sie als Lehrer in der Három Forrás Shiatsu Schule in Budapest.

Renata Mäusli

Ansprechpartnerin für das Samurai-Programm in der frz. Schweiz und in Frankreich

Die Faszination für Japan hat Renata schon in der Kindheit begleitet. Sie arbeitete in den verschiedensten sozialen Institutionen. Mit dem Abschluss der Shiatsu Ausbildung im Jahre 2001 hat sie ihre Arbeit als Sozialpädagogin erweitert, da sie der Überzeugung war und ist, dass über den Körper Wahrnehmungs- und Verhaltensweisen verändert werden können. Die Tai Ji & Qi Gong Kurse, welche sie in ihrer Praxis anbietet, ergänzen ihr Angebot. Renata ist glücklich, das Samurai Shiatsu Programm in den französisch sprechenden Regionen einzuführen!

 

Grant Trewenack

Ansprechpartnerin für das Samurai-Programm in Australien

Grant Trewenack beschäftigt sich mit Meditation, Management-Training, Business-Entwicklung und der Erziehung und Entwicklung von Kindern. Seine Motivation ist es Kinder und Erwachsene darin zu unterstützen Ihr innewohnendes Potential entfalten zu können. Er fördert und begleitet die Entwicklung und die Expansion des Samurai-Shiatsu Projekts in Australien.

Bettye Jo Wray-Fears

Ansprechpartnerin für das Samurai-Programm in den USA

Bettye Jo Wray-Fears ist Psychotherapeutin, Shiatsupraktikerin, Lehrerin und Co-Authorin des Buches Children at Their Best, Using the Five Elements to Develop Children’s Full Potential. Sie absolvierte Ihre Shiatsu Ausbildung 1985 und unterrichtet an Schulen die Lehre der Fünf Elemente seit über 20 Jahren. Als Gründerin des Shiatsu Massage Institute (1997) und neu etablierten Energetic Development Institute in den Vereinigten Staaten, lehrt Bettey Jo auf energetischen Grundsätzen basierende Ansätze, um die Entwicklung und Lebensentfaltung Kindern zu fördern. Sie arbeitet auch in Ihrer Teilzeitpraxis in Boston, in der Sie therapeutische Dienstleistungen für Erwachsene, Kinder und Eltern unter der Einbeziehung der modernen Psychologie aus Ost und West zur Verfügung stellt.

 

Monika Reißlandt

Samurai-Shiatsu in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen

Monika ist Shiatsu-Praktikerin (GSD-zertifiziert) seit 2014, ausbildet an der Schule für Shiatsu in Hamburg. Als Mutter zweier Kinder und Heilpraktikerin für Psychotherapie (seit 2008 in eigener Praxis) hat sich Monika früh dafür interessiert, wie Familiensysteme funktionieren. Monika hat vor ihrer Praxis-Tätigkeit als Heilpraktikerin Psychotherapie und Shiatsu-Praktikerin lange im Bereich von Industrie und Dienstleistung gearbeitet. Als gelernte Rechtsanwaltsgehilfin und Steuerfachangestellte kennt sie sich mit den entsprechenden Rahmenbedingungen im Wirtschaftsleben aus. Diese im gesamten Leben gesammelten Kenntnisse wird Monika als Lehrtrainerin und Samurai-Trainerin für das Samurai Projekt einbringen, insbesondere in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen.

Markus Edtmayr

Initiator und Koordinator des Samurai-Programms in Österreich

Abschluß zum Shiatsupraktiker 2012 an der  Int. Hara Academy for Shiatsu in Wien. Im Rahmen der Ausbildung Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Soziale Pädagogischen Betreuungszentrum Hinterbrühl und im Wilhelminenspital Wien.  Ausbildung zum Samurai Trainer im Jahr 2013. Seit 2012 eigene Shiatsu Praxis Schwerpunkte Shiatsu bei Rehabilitation, bei Burn Out und natürlich Kinder sowie Baby Shiatsu.

 
steffenhaferkorn.jpg

Heike Gerhardt

Ansprechpartnerin für Organisation der Fördergesellschaft

Heike konnte als Grundschullehrerin während einer Projektwoche Erfahrungen mit dem Programm"Der kleine Samurai" machen. Sie ist so begeistert und überzeugt von dem Programm, dass sie jetzt gerne mithilft dem Samurai-'Programm größere Bekanntheit zu verschaffen.

Steffen Haferkorn

Mitwirkung in der Organisation des Programms Samurai-Shiatsu

Steffen fand als Patient Zugang zum Shiatsu. Die unmittelbare Wirkung auf Körper und Seele hat sein Interesse am Shiatsu geweckt. Dass ein Shiatsu-Programm verschiedensten Menschen vom Kleinkind bis zum Senioren helfen kann, wieder zu innerer Stärke und Selbstwahrnehmung zu gelangen und dass es zum Austausch innerhalb von sozialen Gemeinschaften beiträgt, hat ihn dazu bewogen, das Samurai-Programm organisatorisch zu unterstützen.

 

Alexandra Kampe

Ansprechpartnerin für das Samurai-Programm in der Schweiz

Alexandra hat ihre Shiatsu, Akupunktur und Phytotherapie Ausbildung in der Schweiz an der Heilpraktiker Schule Luzern (HPS) mit Diplom absolviert. Seit 2014 arbeitet sie als Shiatsu Praktikerin in der eigenen Praxis. Die Arbeit mit Kindern ist ihre große Leidenschaft und mittlerweile der Schwerpunkt ihrer Arbeit. Als Entwicklungsbegleiterin mit Baby und Kinder Shiatsu, hat sich für sie ein breites und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld eröffnet. Ziel ihrer Arbeit ist es Kindern einen Raum zu bieten in dem sie sich frei entfalten dürfen, um ein positives Selbstbild, individuelle Kompetenzen und eine Verbesserung der eigenen Handlungsfähigkeit zu entwickeln und zu erfahren. Leuchtende Kinderaugen, Staunen und Spaß bereichern ihre Arbeit und ihr Leben. Mit Engagement und Enthusiasmus freut sie sich das Samurai-Programm in der Schweiz bekannt zu machen.

Heidrun Beitze

Samurai-Shiatsu für Senioren

1992 lernte ich Karin Kalbantner Wernicke und damit auch Shiatsu kennen und lieben. Ich leitete den hessischen Teil des europäischen Modellversuchs "Gesundheitserziehung und Krebspävention in Schulen - GUKIS ". Karin K-W gewann ich dafür, Shiatsu in der Lehrerfortbildung anzubieten. Sie hatte gerade das Spiel-Räume Projekt kreiert. Ein geniales Konzept, das fernöstliches Shiatsu Wissen und Können mit westlichen motopädagischen Übungen vereinigt. Diese Symbiose vom Kreislauf der Wandlungsphasen mit allen erdenklichen Bereichen prägte von da ab meine Arbeit. So strukturiere ich Vorträge, Konferenzen, Projekte, Unterrichtsplanungen, Beratungen, wissenschaftsorientiertes Lernen und Vieles mehr immer im Kreislauf der Wandlungsphasen. Mutig begann ich mit fast 70 Jahren eine Ausbildung zur Gesund-Fit-Shiatsu Praktikerin. Mein Interesse verlagerte sich von der Schul- auf die Seniorenarbeit.